Aktuelle Fachthemen der Psychologie mit hochkarätigen Referenten

Let's talk about Sex (-Sucht)

Sexualität ist etwas Grundlegendes in unserem Leben. Sie ist der Schlüssel für das Überleben der Menschheit. Unser Geschlecht ist eine fundamentale Festlegung dessen, wer wir sind, und hat einen starken Einfluss darauf, wie wir unser Leben gestalten. Sex ist mächtig und Sex macht Angst. In den letzten Jahrzehnten wurde erkannt, dass es Menschen gibt, die aufgrund ihrer sexueller Besessenheit Schwierigkeiten haben, ihren Alltag zu bewältigen. Ihr Bedürfnis nach Sexualität und Intimität wird destruktiv ausgelebt. Der Unterschied zu anderen Süchten ist der, dass der/die Betroffene das eigene Suchtmitteldepot tatsächlich immer bei sich trägt. Das Aufputschen über die eigene Biochemie des Gehirns fordert unter anderem den Preis einer schwierigen Genesung.
Im Sinne von F. Nietzsche, der sagte, dass wir Dingen Macht verleihen, wenn wir ihre Existenz verleugnen, werden wir an diesem Abend die Dynamik und Entwicklung der Sexsuchtproblematik "nüchtern" betrachten, sowie therapeutische Möglichkeiten zur Bewältigung einer beginnenden oder fortgeschrittenen Sexsuchtproblematik kennenlernen.
Michail Lagoudis, Dipl. Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut, arbeitet seit ca. 20 Jahren im Bereich der forensischen Psychiatrie und Psychotherapie.

Dienstag, 20.02., 19.00-20.30 Uhr, VHS am Sonnenhausplatz, Lüpertzender Straße 85. 


High oder Stoned? Illegale Alltagsdrogen bei Erwachsenen

Amphetamine, Cannabis, Medikamente... Ist der Konsum nur bei bestimmten Gesellschaftsschichten zu beobachten, oder gehören solche oder ähnliche Drogen zum alltäglichen Leben? Ist Cannabis nur bei der jüngeren Generation angesagt, während Kokain eher der erfolgreichen Oberschicht zugeschrieben wird? Welche körperliche und psychische Wirkungen haben diese Drogen während des Konsums und danach? Und was sind eigentlich die Beweggründe für einen Missbrauch?
Nicola Feldberg und Matina Bußmann geben Ihnen einen realistischen Einblick in die Welt vieler erwachsener Menschen, die ohne Drogen oft kaum noch zurecht kommen. Sie erfahren Hintergründe über Wirkung, Abhängigkeit und deren Folgen.
Nicola Feldberg ist Sozialarbeiterin und arbeitet in der Drogenprävention und Drogenberatung.
Matina Bußmann ist Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin und systemische Beraterin mit dem Schwerpunkt Verhaltensänderung.

Dienstag, 20.03.2018, 19.00-21.00 Uhr, VHS am Sonnenhausplatz, Lüpertzender Straße 85.


Einzigartig! Menschen im Autismus-Spektrum

Autismus ist in aller Munde. Von Modediagnosen bis hin zu Höchstleistungen bei "the big bang theory"; es wird viel gesprochen und gemutmaßt. Erkennen auch Sie manchmal Anzeichen autistischen Verhaltens bei sich und welche Auswirkungen kann das auf Ihr Leben haben?
In diesem Forum erhalten Sie Informationen und Hintergründe über Autismus und gewinnen Einblicke über Menschen aus dem autistischen Spektrum. Im Dialog lernen wir einen jungen Mann mit Asperger Syndrom kennen, erleben die Situation einer Angehörigen und erfahren fachliche Sichtweisen des Leiters des Autismus-Therapie-Zentrums Mönchengladbach Rainer Wassong

Dienstag, 17.04.2018, 19.00-20.30 Uhr, VHS am Sonnenhausplatz, Lüpertzender Straße 85.


Wer, wie, was? Der Mensch und seine Neugier

Neugier tötet die Katze, heißt es im Volksmund. Welches Bild haben Sie im Kopf, wenn Sie an neugierige Menschen denken? Sensationslustig, distanzlos, kontrollierend? Sind Frauen wirklich neugieriger als Männer?
An diesem Abend gehen wir dem Begriff "Neugier" psychologisch auf den Grund und decken Positives und Negatives auf, das damit zusammenhängt. Wir sprechen von epistemischer Neugier und grenzen diese gegen die sensationelle Neugier ab. Wir diskutieren Neugier als Eigenschaft der Persönlichkeit und individuellen Entwicklung, schauen jedoch gleichzeitig auf Situationen, in denen sie ziemlich gefährlich für das eigene Wohl sein kann.
Matina Bußmann ist Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin, Coach und systemische Beraterin mit dem Schwerpunkt Verhaltensänderung und Kommunikation.

Dienstag, 15.05.2018, 19.00-20.30 Uhr, VHS am Sonnenhausplatz, Lüpertzender Straße 85.