Forum Kultur

"Von Athen lernen" - Die documenta XIV

Seit 1955 wird die hessisch ländliche Stadt Kassel alle fünf Jahre zur quirligen, internationalen documenta-Stadt. Die weltweit größte Ausstellung zeitgenössischer Kunst wartete immer wieder mit spektakulären Aktionen und Werken auf. 2017 findet die documenta, deren künstlerischer Leiter diesmal Adam Szymczyk ist, darüber hinaus auch in Athen statt. Sein Konzept stellte Szymczyk, der seit 2003 Direktor der Kunsthalle Basel ist, im Jahr 2013 unter dem Motto "Von Athen lernen" vor. Jede documenta war auch geprägt von den persönlichen Vorstellungen des Kurators. Der Vortrag gibt eine Einführung in das Ausstellungskonzept sowie einen Überblick über die diesjährigen Aktivitäten.

Mittwoch, 05.07., 19.00-20.30 Uhr, VHS am Sonnenhausplatz, Lüpertzender Straße 85