Online Lernen
Kultur Online
Kultur Online
Sprachen Online
Sprachen Online
Körper und Geist Online
Körper und Geist Online
Mensch und Gesellschaft Online
Mensch und Gesellschaft Online
Beruf Online
Beruf Online
Allgemeinbildung und Schule Online
Allgemeinbildung und Schule Online

Online Lernen mit der VHS Mönchengladbach

Das Internet ist voller hervorragender digitaler Lernmittel: Videos auf Youtube, Lernsoftware für Fremdsprachen, virtuelle Museumsrundgänge, ganze Vorlesungsreihen von Universitäten und vieles mehr.

Die VHS Mönchengladbach nutzt diese Lernmittel im Unterricht. Unsere erfahrenen Dozenten veranschaulichen damit ihre Themen und geben den Kursteilnehmern die Möglichkeit, sich zu Hause weiter damit zu beschäftigen.

Es handelt sich überwiegend um kostenlose und frei zugängliche Medien. Wir haben sie für Sie gesichtet und zusammengestellt. Unser Ziel ist es nicht, bestimmte Wissensgebiete erschöpfend abzudecken oder preisverdächtige Tools zu sammeln. Wir möchten Ihnen den Einstieg in die Online-Welt der Lernmedien erleichtern, indem wir Ihnen mögliche Startpunkte für Ihre Entdeckungsreise aufzeigen.

Diese Sammlung wird sich laufend verändern und sie wird wachsen mit jedem VHS-Kurs. Aber wir möchten niemanden ausschließen. Im Gegenteil: Wir laden Sie ein, unsere Linksammlung auf diesen Seiten rege zu nutzen. Ihre Anregungen, Kritik und eigenen Linkvorschläge nehmen wir gerne auf.

Schreiben Sie uns an lernwelt@vhs-mg.de

Die VHS-Lernwelt - der besondere Raum

Selbstverständlich können Sie auch bei uns vor Ort diese Online-Sammlung nutzen. Kommen Sie in die Lernwelt, unseren besonderen Raum in der VHS, den wir für Sie mit der erforderlichen Technik ausgestattet haben. Hier können Sie schon mal reinschauen.

 


vhs.cloud - Die Online-Lernplattform der VHS

Die vhs.cloud ist die Online-Lernplattform für Volkshochschulen in Deutschland. Sie wird vom Deutschen Volkshochschul-Verband betrieben und steht allen Volkshochschulen zur Verfügung. Ein Kurs in der vhs.cloud ergänzt Ihren Präsenzkurs und hilft bei der Vor- und Nachbereitung. Sie erhalten Zugriff auf Kursmaterialien, Möglichkeiten zur Vertiefung von Lerninhalten oder zum Austausch mit Ihren Mitlernenden oder den Lehrkräften.

Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.


Kein Ende der Gewalt? Wie kann eine Friedensethik im 21. Jahrhundert aussehen?

Status
Kursnummer 201C4403
Beginn Di., 28.04.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

Kursort
Online-Veranstaltung
,
Wie kann eine Friedensethik im 21. Jahrhundert aussehen?

In der Friedensethik vollzog sich in den vergangenen Jahrzehnten ein Paradigmenwechsel: Im Mittelpunkt steht nicht mehr die Frage, unter welchen Bedingungen die Anwendung militärischer Gewalt gerechtfertigt sein kann, sondern welche Wege zum Frieden führen. Der Vortrag analysiert die Kriegserfahrungen und Friedenshoffnungen der Menschen von der Antike bis zur Gegenwart. Er verfolgt die Entwicklung der Lehre vom gerechten Krieg und skizziert die Herausforderungen einer Friedensethik für das 21. Jahrhundert. Dabei zeigen sich auch im Konzept des gerechten Friedens Spannungen und Widersprüche. Das Ziel der angestrebten Gewaltfreiheit gerät mit der Schutzverantwortung für Menschen in Not in Konflikt. Der Vortrag analysiert dieses ethische Dilemma und zeigt konstruktive Wege zu seiner Überwindung.

Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff zählt zu den führenden katholischen Theologen. Er ist Professor für Moraltheologie an der Universität Freiburg und ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und des Deutschen Ethikrates.

Kostenloser Livestream. Den Link senden wir allen angemeldeten Teilnehmern kurz vor der Veranstaltung per E-Mail zu.

Kurs abgeschlossen




Datum
28.04.2020
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Online-Veranstaltung


Kontakt

Volkshochschule Mönchengladbach
Am Sonnenhausplatz
Lüpertzender Straße 85
41061 Mönchengladbach
0 21 61 / 25 64 00
0 21 61 / 25 64 29
vhs@moenchengladbach.de
0 173 / 61 96 068

Öffnungszeiten Service

Montag: 10:00-13:00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Dienstag: 10:00-13:00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Mittwoch: 10:00-13:00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Donnerstag: 10:00-13:00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr

Freitag: 10:00-13:00 Uhr