Kreativität und Kultur

Forum Kultur: Darf man über Demagogen lachen? Man muss und zwar schon immer! Eine kurze Geschichte des Spotts Fensters

Status
Kursnummer 191D2006F
Beginn Mi., 22.05.2019, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 7,50 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Daniela Link
Kursort
VHS am Sonnenhausplatz, Raum 113 (Saal)
Lüpertzender Straße 85, 41061 Mönchengladbach
"Wann gibt es wieder Schlagsahne?" - "Wenn alle Hitler-Bilder entrahmt sind."
Stimmt es, dass Spott und Lachen ein Zeichen des Widerstandes sind? Ist das Verlachen ein Befreiungskampf? Sind Flüsterwitze, Spottlieder und Satiren dann ein Zeichen aktiven Widerstandes? So kann man es nicht pauschalisieren und doch ist das Lachen eine Form der Befreiung und Spott die gefährlichste Waffe der Unterlegenen. Nach Kurt Tucholsky ist der politische Witz ein "respektloser Lausejunge", und eben in dieser Funktion eröffnet sich den Spöttern die Freiheit der Kritik. Der Vortrag will Witz, Spott und dem Verlachen durch die Zeiten folgen, die Ausprägungsformen, Möglichkeiten und Grenzen ausloten. So stellt sich letztendlich doch noch die Frage: "Gegen welchen Stand haben sich die Nazis am meisten versündigt?" "Gegen den Wohlstand, gegen den Anstand und gegen den Verstand."

Für Mitglieder des Fördervereins ist der Eintritt frei!

Anmeldung nicht erforderlich; Abendkasse



Datum
22.05.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Lüpertzender Straße 85, VHS am Sonnenhausplatz;1.Stock;Raum 113 (Saal)


Kontakt

Volkshochschule Mönchengladbach
Am Sonnenhausplatz
Lüpertzender Straße 85
41061 Mönchengladbach
0 21 61 / 25 64 00
0 21 61 / 25 64 29
vhs@moenchengladbach.de
0 173 / 61 96 068

Öffnungszeiten Service

Montag: 10:00-13:00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Dienstag: 10:00-13:00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Mittwoch: 10:00-13:00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Donnerstag: 10:00-13:00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr

Freitag: 10:00-13:00 Uhr