Kreativität und Kultur
/ Kursdetails

Forum Kultur: Lesung Jörg-Uwe Albig/Reinhard Olschanski "Zornfried" und "Der Wille zum Feind" Fensters

Status
Kursnummer 191D2008F
Beginn Fr., 17.05.2019, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 10,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

Kursort
Stadtbibliothek Mönchengladbach, Blücherstr. 6
Blücherstraße 6, 41061 Mönchengladbach
Tief im Spessartwald liegt die Burg Zornfried- dort sammeln sich Vordenker einer Neuen Rechten: ein Dichter, philosophierende Waldgänger, Filmemacher und eine Gruppe kämpferischer junger Männer. Die Aussicht auf spektakuläre Reportagen lockt immer wieder Journalisten an ,denen zwischen Schrumpfköpfen, Militariasammlungen, Kampfübungen, Tafelrunden und Predigten zum artreinen deutschen Wald, zunehmend die Grenze zwischen teilnehmender Beobachtung und beobachtender Teilnahme verschwimmt- und Demokratieverächter durch Dauerberichterstattung popularisieren.
Jörg-Uwe Albig, selber langjähriger Journalist, legt einen satirischen Roman über neurechte Be-wegungen unserer Zeit vor- und über die Medien, die das Treiben mit sensationsfreudigem Eifer begleiten.
Dabei wird häufig zu wenig ein "Wille zum Feind" beachtet, den die populistischen Strömungen ,links wie rechts, als mobilisierenden Motor nutzen. Der Philosoph Reinhard Olschanski hat in seinen Büchern "Das Ressentiment" und jüngst "Der Wille zum Feind" spannende, genaue Analysen dieser Öffentlichkeits-Strategien und ihrer Träger geliefert.
Im lockeren Dialog werden die Jahrgangsgenossen Albig und Olschanski aus literarischer und philosophischer Sicht, lesen und debattieren- um Haltungen zu diesen hochaktuellen Fragen zu suchen. Ein amüsanter, erhellender und nachdenklicher Abend ist sicher!

Jörg-Uwe Albig, Zornfried- Roman
Klett-Cotta,Stuttgart 2019
Reinhard Olschanski, Der Wille zum Feind
W. Fink Verlag, Paderborn 2018

BIO DATEN:
Jörg-Uwe Albig: geboren 1960 in Bremen, war Redakteur beim "Stern", 2 Jahre als Kunst- Korrespondent in Paris, freier Autor u.a für GEO, "SZ Magazin" ; Romane. "Velo" (1999), "Land voller Liebe"(2006) EEine Liebe in der Steppe" (2017)
Reinhard Olschanski: geboren 1960, Philosoph und Publizist, langjährige Tätigkeit als Wissenschaftl. Mitarbeiter im Bundestag, im Landtag NRW, derzeit im Staatsministerium Stuttgart. Zahlreiche Veröffentlichungen , zuletzt "Das Ressentiment"(2016) und "Der Wille zum Feind" (2018)


Eine Veranstaltung des Fördervereins der Stadtbibliothek Lust am Lesen e.V. mit der VHS Mönchengladbach und in Kooperation mit der Buchhandlung Wackes und prolibri Buchladen

Eintritt: EUR 10,00 (8.50 erm.)
Vorverkauf: Stadtbibliothek Mönchengladbach, Buchhandung Wackes, prolibri Buchladen

Vorverkauf ausschließlich über Stadtbibltiothek, Buchhandlung Wackes, prolibri Buchladen und Abendkasse



Datum
17.05.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Blücherstraße 6, Stadtbibliothek Mönchengladbach, Blücherstr. 6


Kontakt

Volkshochschule Mönchengladbach
Am Sonnenhausplatz
Lüpertzender Straße 85
41061 Mönchengladbach
0 21 61 / 25 64 00
0 21 61 / 25 64 29
vhs@moenchengladbach.de
0 173 / 61 96 068

Öffnungszeiten Service

Montag: 10:00-13:00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Dienstag: 10:00-13:00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Mittwoch: 10:00-13:00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Donnerstag: 10:00-13:00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr

Freitag: 10:00-13:00 Uhr