Forum Politik
Helmut Michelis ist Journalist mit dem Schwerpunkt
Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Er
arbeitete unter anderem für die Westdeutsche Zeitung, den
Pfälzischen Merkur und die Rheinische Post.

Fake News, Populismus, Digitale Revolution - Journalismus in der Krise?

Podiumsdiskussion am 06.12.2017

Journalismus ist in aller Munde. Doch viele Gespräche über diesen Beruf und die Menschen, die ihn ausüben, drehen sich um eine kritische Sichtweise. Zeitungsauflagen sinken, die gezielte Themensetzung und Beeinflussung durch soziale Medien ist beinahe alltäglich. Alles wird öffentlich und doch wissen wir immer weniger wirklich. „Lügenpresse“ und „Fake News“ sind harte Anschuldigungen für Journalisten, die ihren Beruf und ihre Aufgabe als „4. Gewalt“ ernst nehmen. In einer Podiumsdiskussion mit Medienprofis gehen wir der Sache auf den Grund. Wer hat ein Interesse daran, negative Bezeichnungen zu etablieren und damit Journalisten zu diskreditieren? Gibt es noch Qualitätsjournalismus? Brauchen wir ihn überhaupt? Und was ist er uns wert?

Darüber diskutieren:

Kaspar Müller-Bringmann ist Inhaber einer Medien- und PR-Agentur. Er hat mehr als 20 Jahre journalistische Erfahrung. Vor seiner Selbstständigkeit war er Zeitungsredakteur bei der Rheinischen Post und der Kölnischen Rundschau. Außerdem arbeitete er beim WDR Hörfunk und Fernsehen.

Matina Bußmann ist diplomierte Psychologin und Psychotherapeutin. Sie hat viele Jahre als Führungskraft und Kommunikationstrainerin in internationalen Unternehmen gearbeitet. Parallel dazu war sie auch journalistisch tätig. Seit fünf Jahren leitet Sie die Bereiche Psychologie und Management / Kommunikation an der VHS Mönchengladbach.

Ralf Jüngermann ist Inhaber einer Beratungsagentur, die sich auf die Optimierung von Außendarstellung und Kundenkommunikation kommunaler Unternehmen spezialisiert hat. Er verfügt als langjähriger Chefredakteur der Rheinischen Post über fundierte Praxiserfahrung im redaktionellen Umfeld. Der studierte Journalist leitet darüber hinaus Seminare und Schulungen zur kundenorientierten Kommunikation für Energieversorger und andere kommunale Akteure.

Andreas Ryll ist journalistischer Berater, Moderator und Trainer. Er arbeitet als Moderator im deutschsprachigen Programm des Belgischen Rundfunks (BRF). An der European Medien Business Akademie in Düsseldorf lehrt Andreas Ryll Pressearbeit, an der Medienakademie WAM in Dortmund die Fächer Radiojournalismus, Radiomoderation sowie Musik- und Kulturjournalismus. Zu seinen Stationen gehörten unter anderem auch WDR 4 sowie Radio 90,1.

Helmut Michelis moderiert die Podiumsdiskussion. Er ist Journalist mit dem Schwerpunkt Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Er arbeitete unter anderem als verantwortlicher Redakteur, Redaktionsleiter und Leitender Regionalredakteur für die Westdeutsche Zeitung, den Pfälzischen Merkur und die Rheinische Post. Bis Ende Dezember 2015 war er sicherheitspolitischer Redakteur dieser Zeitung und arbeitet seitdem freiberuflich.

Mittwoch, 06.12.2017, 19.00-20.30 Uhr, in der VHS am Sonnenhausplatz, Lüpertzender Straße 85

Eintritt frei!