NEU! Wie beeinflusst "künstliche Intelligenz" unser Selbst- und Menschenbild? Fensters

Status
Kursnummer 211C2520F
Beginn So., 14.03.2021, 10:00 - 15:00 Uhr
Kursgebühr 19,50 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Ingeborg Schmitz
Kursort
Diese Veranstaltung stellt die Frage zur Debatte, welchen Sinn künstliche Intelligenz unserem Menschenleben stiftet und welchen sie uns wegnimmt. Denn es geht für uns Menschen nicht mehr allein um die Frage, wie ein Automat in unserem technisierten Alltag funktioniert und welche vielfältigen Einsatzmöglichkeiten er bietet.

Dagegen warten immer brennender werdende Fragen auf ihre Beantwortung:
- Was machen die Eingriffe in unser Leben durch eine sich stetig verselbständigende Automation mit uns?
- Wie ist unser zukünftiges Menschsein zu verstehen?
- Sind wir Menschen nicht von einem "technotopischen Traum" umgeben, wie es in den Visionen des Silicon Valley keine unberechenbare Natur mehr gibt, sondern nur noch eine permanent fortschreitende Technisierung?
- Sind wir nicht schon längst der Überzeugung, für die Geistesgegenwart des Menschen werden zukünftig mehr und mehr kluge Maschinen sorgen?

Mit dieser Technotopie ist der Mensch aus Geschichte und Natur "herausgetreten" und im Zeichen des realen, pandemischen Virus ist er wieder in die Biologie und Geschichte zurückgeholt worden. Der Mensch ist nicht das "Andere der Natur", aber das "Andere der künstlichen Intelligenz", unser ganz "Anderssein" steht hier zur Debatte.




Datum
14.03.2021
Uhrzeit
10:00 - 15:00 Uhr
Ort
Lüpertzender Straße 85, VHS am Sonnenhausplatz;2.Stock;Raum 208