Die nächsten Vorträge und Diskussionen

Man kann nicht nicht entscheiden

Leichter Entscheidungen treffen!

René Penke ist Berufs- und Lerncoach. Er verdeutlicht in diesem Vortrag, welche Dimensionen, Faktoren und Schritte sowie Emotionen zur Entscheidungsfindung beitragen.
Alles, was Menschen heute erleben, ist eine Folge von Entscheidungen, die sie in der Vergangenheit getroffen haben.
Wenn Menschen "sinnvolle" Entscheidungen treffen, dann sind sie in der Lage, ihr Leben sowie ihren beruflichen Kontext so zu gestalten, wie sie es sich wünschen.
Vielen Menschen fällt es jedoch schwer sich zu entscheiden.
Diese Veranstaltung liefert Ihnen erste Impulse, warum Sie Entscheidungen treffen (müssen).

Bitte melden Sie sich für diese Veranstaltung an.

Mittwoch, 22.05.2019, 19.30-21.00 Uhr in der VHS-Zweigstelle Rheydt, City-Haus, Mühlenstraße 2-4.

 



Forum Umwelt

Luftdaten selber messen - aus Feinstaub wird Open Data

Dieser Vortrag dient zur Vorbereitung und als Begleitveranstaltung zum Workshop "Feinstaubsensor selber bauen", der am Sa., den 16.06.2019 in der VHS stattfindet (Kurs Nummer: 191C0160F). Gemeinsam wollen wir in diesem Workshop Feinstaub-Messgeräte bauen, und uns an dem Open Knowledge Projekt aus Stuttgart beteiligen, indem wir die Ergebnisse der Messgeräte in die Open Data Internetplattform einbinden. (Open Knowledge Lab Stuttgart: Bürger bauen eigene Feinstaub Messgeräte und laden die ermittelten Daten auf der Internetplattform www.luftdaten.info hoch. So wird die Feinstaubbelastung in der Stadt sichtbar und das Netz der Messungen deutlich enger.)
Um besser zu verstehen, was bei Luftmessungen eigentlich ermittelt wird, haben wir unseren Umweltexperten für die Lurftqualität aus dem Fachbereich Umwelt der Stadt Mönchengladbach eingeladen.
In diesem Vortrag werden folgende Themen vorgestellt:
- Luftqualität - Was ist das?
- Wie wird die Luftqualität gemessen?
- Wie wird die Luftqualität bewertet?
- Wie passen Messergebnisse selbst gebauter Messgeräten zu den offiziellen Messungen?

Donnerstag, 13.06.2019, 19.00-20.30 Uhr in der VHS am Sonnenhausplatz, Lüpertzender Straße 85.

 


Forum Kultur

Fotografiearchitektur

In verschiedenen Gattungen der Bildenden Kunst ist Fantasiearchitektur, also fiktionale und neugestaltete Architektur zu sehen. Fiktionalisierung kann durch die Überführung realer Vorbilder in einen anderen materiellen, technischen oder inhaltlichen Kontext erfolgen. Bei einer Neugestaltung werden Formen, Farben, Materialien etc. ohne direktes Vorbild kombiniert.
In der Fotografie jedoch steht die Fantasiearchitektur bisher nicht im Fokus. Zu sehr scheint die Fotografie dem Abbildenden verhaftet zu sein. Zu häufig werden schon vorhandene Architekturen als Bildelement oder Bildinhalt verwendet. Mit Hilfe einer prozessorientierten Analyse besteht die Möglichkeit, Fiktionalisierung oder Neugestaltung von Architektur für die Produktion fotografischer Werke aufzuspüren und differenziert zuzuordnen.

Mittwoch, 03.07.2019, 19.00-20.30 Uhr in der VHS am Sonnenhausplatz, Lüpertzender Straße 85.